Wie alles in digitalen Zeiten ändern sich auch die "Gebote" der digtalen Ethik, nicht weil sich die Ethik ändert, sondern die Realitäten. :-)

10 Gebote der Digitalen Ethik - Renew!


1. Erzähle und zeige möglichst wenig von Dir.
1.1 Erkenne den Wert deiner Daten, gibt sie nicht leichtfertig aus der Hand.

2. Akzeptiere nicht, dass Du beobachtet wirst und Deine Daten gesammelt werden.
2.1 Akzeptiere das überall Daten gesammelt werden, doch bestehe darauf, dass dies transparent und nur mit deinem Wissen, sowie mit deiner Zustimmung geschieht.

3. Glaube nicht alles, was Du online siehst und informiere Dich aus verschiedenen Quellen.
3.1 Glaube nicht alles, was Du off-/online siehst, liest oder hörst. Nutze vielfältige Quellen und deinen Verstand.

4. Lasse nicht zu, dass jemand verletzt und gemobbt wird.
4.1 Lasse nicht zu, dass jemand verbal oder körperlich verletzt wird. Wähle dabei deine Worte mit bedacht, nicht jedes böse Wort ist schon Mobbing, auch wenn es nicht okay ist. Du relativierst dadurch Mobbing.

5. Respektiere die Würde anderer Menschen und bedenke, dass auch im Web Regeln gelten.
5.1 Respektiere die Würde anderer Menschen und bedenke, dass dies an jedem Ort und zu jeder Zeit gilt.
 
6. Vertraue nicht jedem, mit dem Du online Kontakt hast.
6.1 Vertraue nicht jedem, mit dem Du Kontakt hast. Vertrauen braucht Empathie, das ist online sehr schwer.

7. Schütze Dich und andere vor drastischen Inhalten.
7.1 Schütze Dich und andere vor drastischen Inhalten in allen Medienformen.

8. Miss Deinen Wert nicht an Likes und Posts.
8.1 Miss Deinen Wert nicht an Likes, Abos, Noten und Posts. Keine Zahl kann Deinen Wert wiederspiegeln!
 
9. Bewerte Dich und Deinen Körper nicht anhand von Zahlen und Statistiken.
9.1 Bewerte Dich und Deinen Körper nicht anhand von Zahlen und Statistiken.
 
10. Schalte hin und wieder ab und gönne dir auch mal eine Auszeit.
10.1 Schalte hin und wieder ab und gönne dir auch mal eine Auszeit.
Go to top